Ostbelgien

Bulls starten in die neue Saison

Lahn-Dill-Skywheelers - Roller Bulls (Sonntag, 13.30 Uhr)

Am Sonntag starten die Roller Bulls Ostbelgien in die Saison in der 2. Bundesliga Süd.


Das lange Warten hat endlich ein Ende! Die Roller Bulls Ostbelgien starten in die neue Saison in der 2. Bumdesliga Süd. Direkte Aufstiegsambitionen möchte keiner der Verantwortlichen anmelden, wenngleich das ostbelgische Team in der Spitze der Tabelle eifrig mitmischen möchte.
Der Auftaktgegner ist die hessische Fusionsmannschaft Lahn-Dill-Skywheelers. Im Sommer entschloss sich die Edelreserve des Abonnementmeisters Lahn-Dill zur Kooperation mit dem amtierenden Meister der 2. Bundesliga Mainhattan Skywheelers aus Frankfurt. Gründe waren zum einen Spielort- und Trainingsgarantie und zum anderen auch eine breitere personelle Aufstellung. Beide Teams erhoffen sich somit einen strukturellen und sportlichen Mehrwert. Nach einem tollen Turniersieg in Tirol kann die 48:72-Auswärtsschlappe der Lahn-Dill-Skywheelers gegen die Rolling Chocolates aus Heidelberg doch als faustdicke Überraschung gewertet werden. Doch auch die Roller Bulls konnten in ihrer bisherigen Vorbereitung nicht auf der ganzen Linie überzeugen und arbeiten noch eifrig an der neuen Mannschaft. Abgänge wie Christoph Vanhoucke und Pieter Dries müssen kompensiert werden, während die Neuzugänge Davy Bukkers, Terence Edja-Wato sowie Robby Hulsmans ins Mannschaftsgefüge integriert werden müssen. Zudem muss Coach Stefan Veithen derzeit auf das Bulls-Urgestein Juan Bernal verzichten, der sich einer schwierigen Rücken-OP unterziehen musste und sicherlich noch einige Zeit ausfallen wird. Auch Neuzugang Roby Hulsmans laboriert an einer Armmuskelverletzung, die ein Einsatz unmöglich macht. “Natürlich waren wir ob des Ergebnisses von Lahn-Dill-Skywheelers überrascht, doch dürfen wir uns nicht blenden lassen und von der ersten bis zur letzten Minute Konzentration an den Tag legen und Gas geben”, erklärte Stefan Veithen gegenüber dem Grenzecho. Ein Auftaktsieg passt sicherlich ins Konzept der Bulls, doch werden die Hessen alles dagegensetzen um den Saisonauftakt nicht total zu versemmeln.
Am kommenden Sonntag steigt dann im SFZ-Hexenkessel in St.Vith das erste Heimspiel der Saison gegen die Kollegen aus der Mozartstadt Salzburg. Der Hochball erfolgt pünktlich um 14 Uhr. Ein Termin, den sich jeder Bulls-Fan vormerken sollte.
Die Fans können zudem alle Spiele live via “Livestat” verfolgen und mitfiebern. Hierzu wird vor jedem Spiel auf der Webseite www.rollerbulls.be ein Link veröffentlicht.