Knapper Auswärtssieg gegen Heidelberg

Rolling Chocolate 65

Roller Bulls 69

Im Auswärtsspiel hatten es die St.Vither Rollstuhlbasketballer am heutigen Samstagabend mit den Rolling Chocolates aus Heidelberg zu tun. Hierbei handelt es sich um ein spielstarkes und eingespieltes Team, das darauf abzielte, den großen Favoriten aus Ostbelgien zu ärgern. Und das klappte zunächst sehr gut, fand doch das Team von Stefan Veithen nur sehr mühsam ins Spiel, während die Heidelberger von der ersten Minute an Präsenz auf dem Platz zeigten. Zur Pause hatten die Chocolates bereits einen nicht unverdienten 10-Punkte-Vorsprung herausgespielt (39:29). Nach einer taktischen Neubestimmung während der Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel der Roller Bulls zunehmend besser. Ein besonderes Stilmittel war wieder einmal der unbändige Kampfgeist. Wenngleich Heidelberg weiter gut mitspielte, gelang es der Veithen-Truppe allmählich aufzuschließen. Kurz vor dem Abpfiff gelang dann das Break, so dass die Bulls einen knappen 69:65 bejubeln konnten. Am Karnevalssamstag kommt es dann im Sport- und Freizeitzentrum zum großen Showdown gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg, den Iguanas aus München. Die Klubverantwortlichen versprechen einige karnevalistische Überraschungen, so dass die Zuschauer ihre Bulls auch an den tollen Tagen unbeschwert unterstützen können.